MENSCHENRECHTE UND NACHHALTIGKEIT UMSETZEN! - „Rückkehr zur Normalität?” - Interessen und Perspektiven im heutigen Syrien

2018-11-23straenzugsyrien leukefeld 01

Vortrag und Gespräch mit Karin Leukefeld

Fr, 23. November 2018 - 19.30

Allerweltshaus

Zahl was du kannst / was es dir wert ist

Die aktuelle politische Situation Syriens scheint weitestgehend aus den Schlagzeilen verschwunden zu sein. Dennoch gibt es nach wie vor Journalist*innen, die sich um eine Hintergrundberichterstattung jenseits der gängigen Narrative über „den“ Nahen Osten bemühen. Zu diesen unabhängigen Journalist*innen zählt Karin Leukefeld. Die Islam- und Politikwissenschaftlerin verbrachte die letzten Monate vor Ort und ist daher in der Lage, durch ihre vielfältigen Kontakte in der Region, Kräfte innerhalb der Gesellschaft sichtbar zu machen, die uns verborgen bleiben. Mit ihrem Vortrag wird sie uns einen Überblick über die aktuellen Machtkonstellationen und Interessen der Region geben. Auch wird sie die Situation in Rojava/ Kurdistan beleuchten.

Hier geht es zu FAcebook
HIer findet ihr den Flyer zum Teilen und runterladen

Mit ihren Erfahrungen aus dem „Leben hinter den Schlagzeilen“ wird Karin Leukefeld zum einen eine offene und kritische Diskussion über die politische Gemengelage Syriens anregen.

 

2018-11-23 potrait leukefeldKarin Leukefeld ist 1954 geboren, hat den Beruf der Buchhändlerin erlernt und Islamwissenschaft, Ethnologie und Politikwissenschaft studiert. Sie arbeitete viele Jahre für Parteien (Grüne, PDS) und soziale Bewegungen in Deutschland und ist seit dem Jahr 2000 freie Journalistin mit dem Schwerpunkt „Naher Osten“. Sie berichtet für die Junge Welt, das Neue Deutschland, die ARD, Weltnetz TV, den Schweizer Rundfunk und eine katholische Nachrichtenagentur in Bonn.

 

Eine Veranstaltung des Projekts "Menschenrechte und Nachhaltigkeit umsetzen"